UTOPOLIS, 15.8.2019

Jahreskonferenz UTOPOLIS – Soziokultur vernetzt im Quartier

Unsere Fachkonferenz zu Kooperation und Vernetzung findet von Dienstag, 24. September von 10:00 – 20:00 Uhr bis Mittwoch, 25. September 2019  von 9:00 – 16:00 Uhr statt.
 
Kooperationen und Vernetzung sind in aller Munde, sie werden gefördert und gefordert – auch in der Soziokultur. In Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen und Institutionen können Angebote und Kompetenzen erweitert, Ressourcen und Potenziale miteinander verbunden werden.
 

Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 20.8.2019

SOZIOkultur 2-2019 zum Thema Zukunft erschienen

Alle reden von Zukunft. Wir auch! Unsere Themen? CO2-freie Mobilität, bewusster Konsum und klimaneutrales Veranstalten. Wie sich soziokulturelle Zentren für die Zukunft aufstellen, zeigt die aktuelle Ausgabe der SOZIOkultur.

Initiative kulturelle Integration, 15.8.2019

Jahrestagung der Initiative kulturelle Integration

Logo

Die Initiative kulturelle Integration lädt zu ihrer zweiten Jahrestagung am Dienstag, den 3. September 2019 ein. Vor dem Hintergrund der Europaparlamentswahlen im Mai und der anstehenden Landtagswahlen in Brandenburg, Sachsen, und Thüringen sowie der Jubiläen 70 Jahre Grundgesetz, 30 Jahre Friedliche Revolution und 100 Jahre Weimarer Republik soll in diesem Jahr das Thema „Zusammenhalt und Demokratie“ den Fokus unserer Jahrestagung bestimmen.

UTOPOLIS, 8.8.2019

Die Website von UTOPOLIS - Soziokultur im Quartier ist online!

Unser Projekt UTOPOLIS hat seine neue Website gelauncht: https://utopolis.online
Unter anderem finden sich hier aktuelle Berichte aus den unterschiedlichen Modellvorhaben in einem Blog, in einer Toolbox werden erprobte Methoden zur Inspiration und zum Nachahmen aufbereitet, Expert*innen zum Thema Stadtentwicklung stellen sich vor und natürlich finden sich hier auch alle wichtigen Termine und Informationen zu UTOPOLIS, zum Beispiel zur Jahreskonferenz am 24./25. September 2019.
 

Jobangebot , 19.7.2019

Stellenangebot Projektassistenz/Verwaltungsfachkraft (w/m/d) für UTOPOLIS

Die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. engagiert sich als Dach- und Fachverband für die Anerkennung und angemessene Förderung der soziokulturellen Arbeit. Mitglieder der Bundesvereinigung sind die jeweiligen Landesverbände, in denen derzeit ca. 600 soziokulturelle Zentren, Netzwerke und Initiativen in Deutschland organisiert sind. Die Bundesvereinigung selbst ist Mitglied in anderen bundesweiten und europäischen Netzwerken.

Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 20.5.2019

„Was braucht´s? Soziokulturelle Zentren in Zahlen 2019“ erschienen

Statistik 2019 Cover

Der neue statistische Bericht der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren „Was braucht´s? Soziokulturelle Zentren in Zahlen 2019“ ist erschienen und liegt in Print- und Webversion vor.
Das aktuell erhobene Datenmaterial beweist: Die Mitgliedseinrichtungen haben ihre Aktivitäten stark erhöht. 566 Zentren und Initiativen sind im Verband organisiert, 1.000 ehrenamtlich oder freiwillig Engagierte sind hinzugekommen, 53 neue Ausbildungsplätze wurden geschaffen.

Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 15.5.2019

Positionspapier "5x5" veröffentlicht

Anlässlich der Präsentation des statistischen Berichts am 15. Mai 2019 in der ufaFabrik Berlin hat die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. folgendes Positionspapier veröffentlicht:

Positionspapier 5x5

Die Welt und Europa, auch die Bundesrepublik Deutschland mit ihren Ländern und Kommunen, sind durch Konfliktlagen gekennzeichnet, die weiter zu eskalieren drohen. Diese rühren nicht zuletzt aus einem Verhalten der Ab- und Ausgrenzung. Soziokultur trägt hingegen mit ihrer täglich vorgelebten und erfüllenden Normalität von Integration und Inklusion maßgeblich zur Konflikt- und Demokratiefähigkeit der Gesellschaft bei. Soziokulturelle Zentren sind sozusagen „Role Models“ und Energiequellen für ein gelingendes Zusammenleben in einer offenen, demokratischen Gesellschaft.

Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 15.5.2019

„Vielfalt. Aus Prinzip.“ Festveranstaltung zum 40. Jubiläum der Bundesvereinigung

Am Mittwoch, dem 15. Mai 2019, feiert die Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V. ihr 40. Jubiläum in der ufaFabrik in Berlin mit vielen Gästen aus Politik und Soziokultur. Unter anderem diskutieren die kulturpolitischen Sprecher*innen der Bundestagsfraktionen von CDU/CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Die Linke die neuen Zahlen aus der aktuellen Statistik „Was braucht’s? Soziokulturelle Zentren in Zahlen 2019“.

Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 8.4.2019

SOZIOkultur 1-2019 zum Thema "Digitalisierung" erschienen

Netzpolitik ist ihr Thema und das seit Langem: Marina Weisband steht für Demokratieprozesse im Internetzeitalter. Dass sich Digitalisierung und Partizipation ergänzen und analoger Raum und digitale Werkzeuge optimal verbinden lassen, um Menschen zu aktivieren, erläutert sie in der aktuellen Ausgabe der SOZIOkultur.

Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e.V., 5.4.2019

„Vielfalt. Aus Prinzip.“ - Festveranstaltung zum 40-jährigen Jubiläum der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren und Präsentation des statistischen Berichts „Was braucht´s? Soziokulturelle Zentren in Zahlen 2019"

Im Jahr 1979 beschlossen einige Einzelzentren, unter ihnen die Börse (Wuppertal), die Lagerhalle (Osnabrück), das damalige KOMM (jetzt Kulturzentrum K4, Nürnberg) und der Pavillon (Hannover), die „Bundesvereinigung sozio-kultureller Zentren e.V.“ ins Leben zu rufen. Später entstanden die Landesarbeitsgemeinschaften, die aufgrund der föderalen Struktur der Bundesrepublik und der sprunghaften Zunahme von Zentrumsgründungen schnell an Einfluss und Stärke gewannen. In den 1980er Jahren wurde eine Geschäftsstelle aufgebaut, die mehrfach umzog. Seit 2003 hat der Verband seinen Sitz in Berlin-Mitte und neben der Geschäftsführung inzwischen ein Team von 12 Mitarbeiter*innen.
 
Am 15. Mai 2019 möchten wir im Kreise von vielen Kolleg*innen, Wegbegleiter*innen und Unterstützer*innen aus ganz Deutschland unser 40-jähriges Jubiläum feiern!